(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

DNA
ledo, 17.3.2005 17:48 MEZ


 
Dass das Y-Chomosom ein mickriges ist und zudem ständig schrumpft, wissen wir schon lang. Dieses Chromosom macht uns ja nichts als Probleme - weil es so klein und dumm ist, und weil es einzeln auftritt, weshalb übelste Mutationen nicht von einem zweiten, gesunden Chromosom der selben Art ausgeglichen werden können. Das hat dann eben so Leute wie uns zur Folge. Wohl auch deswegen schrumpft das Y-Chromosom immer weiter, und in wenigen Millionen Jahren wird der Mann ausgestorben sein und christl mit ihren Schwestern über diesen Blog herrschen.

Nun stellt sich auch noch heraus, dass sogar unser X-Chromosom nicht ein so schnuckeliges ist wie das weibliche, sondern eben anders. http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=h&am[...] Jetzt wird mir Einiges klar.

7 Kommentare (< 5733 T)


Kreationist, 18.3.2005 16:50 MEZ

Ach was, so'n Blödsinn, das ist doch alles nur Humbug, genauso wie Evolution und so Zeugs. Gott hat den Mensch erschaffen und der Mann ist das starke Geschlecht (und ausserdem war Adam zuerst da)!


GenetikerIn, 18.3.2005 14:19 MEZ

Lieber Olf, gerade das doppelte Vorhandensein von Genen unterdrückt ja die schädlichen Auswirkungen von Gendefekten, die sich bei Männern - wie Dir - dann jedoch voll entfalten können.


olf, 18.3.2005 12:58 MEZ

Nennt es von mir aus Zweckoptimismus, aber wenn ich mir den letzten Absatz aus dem Artikel durchlese bin ich richtig froh dass ich nur eins von den X-Dingern habe...

'X hat mehr Überraschungen: "Gene" sind die DNA-Stücke, die Proteine kodieren. Davon hat X wenige - 1098 -, aber gefährliche, 10 Prozent kodieren Proteine, die man in Tumoren findet ("cancer-testis antigens"). Zudem trägt X nur vier Prozent zum Genom bei, aber 10 Prozent zu den Mendel'schen Krankheiten, die von der Mutationen eines Gens kommen (Nature, 434, S. 325). Statt der Gene hat X anderes im Überfluss, DNA, die kein Protein kodiert und häufig "junk" genannt wird.'


schwarzerkaffee, 18.3.2005 8:28 MEZ

zeig mir deine chromosomen und ich sage dir wer du bist ... nona!


, 17.3.2005 18:45 MEZ

Tja, da haben sogar mir eben die Worte gefehlt. Aber selbiger Artikel ist nur wieder ein Indiz mehr dafür, dass es uns Männern nie vergönnt sein wird, die Frauen zu verstehen. Das soll wohl so sein, es ist wahrscheinlich besser so. Aber es wäre eine super Marktlücke: zeige mir die Chromosomen deiner Angebeteten und ich sage dir, wie du sie erobern kannst. Ich höre schon die Euros klingeln!


ledo, 17.3.2005 18:00 MEZ

Dass du das denkst, glaube ich dir gern, christl!


Masculist, 17.3.2005 17:57 MEZ

Ich kann diese männerfeindlichen Postings in diesem öffentlichen Forum nicht gutheißen! Der Mann ist ein wunderbares Geschöpf der Natur, vollkommen und perfekt in der Gestaltung seines Genoms, herrlich anzusehen in Wuchs und Bewegung. Und wer etwas anderes behauptet, weiß das kleine aber feine Y-Chromosom einfach nicht zu schätzen.


<< zurück