(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Auf in die Häßlichkeit!
roli, 4.3.2005 18:35 MEZ


 
Liebe Froinde, wie von ledo bereits angedeutet, werde ich mich morgen Früh auf den Weg in die häßlichste Stadt Deutschland machen, um dort nach dem Rechten zu sehen. In diesem Zuge werde ich natürlich auch ledos bescheidene Wohnverhältnisse genauestens inspizieren und eventuelle Kontakte ledos zu Einheimischen aufdecken. Nichtsdestotrotz hoffe ich natürlich, baldmöglichst aus der Einöde Bielefelds in die gewohnte Forschungsumgebung nach Mainz zurückzukehren, denn egal wieviel Häßlichkeit ich erwarte, ich fürchte, es wird nicht an die Realität heranreichen. In diesem Sinne, schönen guten Abend, schönes Wochenende.

12 Kommentare (< 5879 T)


roli, 8.3.2005 16:26 MEZ

Ich glaube es handelt sich um Hannu Mikkola. Walter Röhrl kam ein paar Jahre später.


klus, 8.3.2005 15:37 MEZ

Ich moechte wetten, dass der Fahrer dieses wunderbaren Audi Sport quattro Walter Roehrl heisst, nicht?


ledo, 7.3.2005 8:21 MEZ

Jojo, ich seh schon. Das war also ein sehr schöner Ausflug, nicht. Das freut mich aber. Dass ihr mir nur gut heimkommt, Kinder.


Ted - das Nashorn - Logan, 7.3.2005 8:16 MEZ

Bunt ist das Dasein und granatenstark - Volle Kanne, Hoschi!!!!!


Bill, 6.3.2005 17:46 MEZ

Pass auf dass es dich nicht reinschlotzt.


Expeditionsteilnehmer, 6.3.2005 13:41 MEZ

Muss sagen, dass uns das mit der Haesslichkeit auch oft von Santiago de Chile erzaehlt wurde, aber das koennen wir hier - vor Ort - ganz und gar nicht bestaetigen. Pinochet hat bei der Gestaltung der Fussgaengerzone ganze Arbeit geleistet und Bielefeld muss nicht um seinen Thron am Olymp der Scheusslichkeit bangen. Dennoch muessen wir nun der Stadt, dem Land und dem ganzen Kontinent den Ruecken kehren und - die restlichen Mitglieder des Blogs duerfen sich freuen - in ein Flugzeug steigen, das uns - in Verbund mit anderen Verkehrsmitteln - innerhalb von etwa 36h nach Hause bringen wird. Ein Resumee wird gewiss spaeter gezogen werden, ich kann nur vorab sagen, dass so ein Urlaub extrem befreiend ist und mehr noch als allabendliche Sauftouren dazu geeignet scheint, einem saemtliche gespeicherte Informationen aus dem Hirn zu schlotzen.


roli, 6.3.2005 10:57 MEZ

So liebe Leute von heute. Ich bin jetzt in der Stadt am Teutoburger Wald und muss zugeben, dass ich von der Hässlichkeit überwältigt bin. Ende der Nachricht.


ledo, 4.3.2005 19:06 MEZ

Passt. Den Speck nicht vergessen.


roli, 4.3.2005 19:04 MEZ

Bis morgen.


Kurt Fellner, 4.3.2005 19:03 MEZ

Herr Bösel, i glaub, Sie san gonz anfoch a deppertes, ignorantes Oaschgeigerl.


roli, 4.3.2005 19:01 MEZ

Konn des sein, daß sie grod Oascharzn zu mir gsagt ham?


ledo, 4.3.2005 19:00 MEZ

Was heißt hier "angedeutet", Bursche? Schon in den schedule geschaut?


<< zurück