(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Filz
ledo, 26.2.2005 10:13 MEZ


 
Gestern habe ich einen Abstecher nach Bonn gemacht, um dort den Verträgen der Konferenz http://www.mpim-bonn.mpg.de/html/services/activiti[...] zu lauschen. Das war sehr spannend, weil ich dort 2 Fieldsmedaillenträgen im Vortrag gehört habe. Das Max-Plack-Insitut ist auch sehr schön: Mit schönen neuen Möbeln eingerichtet, direkt in der Innenstadt, vor dem Gebäude ein großes Beethovendenkmal... Dann ist es schon ernüchternd, wieder nach Bielelfeld zurück zu kommen.

4 Kommentare (< 5888 T)


Fielsmedaillentraeger, 28.2.2005 22:51 MEZ

Gleich 2. Supa, ledo... War Bush auch dort? Oder der Papst?


Expeditionsteilnehmer, 28.2.2005 22:47 MEZ

Buaeh! Bielefeld, die haesslichste Stadt in der ganzen weiten Galaxis.


ledo, 26.2.2005 15:09 MEZ

"Fieldsmedaillenträgern" wollte ich schreiben.

Erklärung: Die Konferenz hat am Max-Plack-Insitut für Mathematik in Bonn stattgefunden. Das Max-Plack-Insitut ist in einem Gebäude in der Innenstadt von Bonn untergebracht, und dieses Gebäude ist sehr schön. Vor dem Gebäude (auf dem Münsterplatz) steht tatsächlich das abgebildete Denkmal von Beehoven. Bekanntlich stammte Beethoven aus Bonn, daher das Denkmal. Generell habe ich Bonn als recht hübsche Stadt empfunden.

Im Gegensatz dazu ist die Stadt Bielefeld "nicht sehr schön", und die Uni Bielefeld von ausgesuchter Scheußlichkeit. Manche Mitglieder des Blog wissen das aus eigener Anschauung, die anderen glauben es oder schauen sich die Fotos auf http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Ueberblic[...] an.


mlc, 26.2.2005 14:22 MEZ

bis zu _Fieldsmedaillenträgen_ hab ichs verstanden :>


<< zurück