(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Mehr Salz
ledo, 14.1.2005 19:37 MEZ


 
Wie man heute überall lesen kann, hat es in den 60er Jahren einen Fall gegeben, in dem eine Skifahrerin Weltmeisterin geworden ist, obwohl sie eigentlich ein Skifahrer war. Deswegen gibt es seit 1968 bei den Olympischen Spielen Geschlechtskontrollen. Über diese(n) Skifahrer(in) gibt es jetzt einen Film. Der Link http://www.firstchoicefilms.at/erik(A)/de/ ist zwar richtig, funktioniert hier aber nicht.

Wer weiß, vielleicht schleichen morgens gegen 6 sinistre Gestalten durch die Uni und führen Geschlechtskontrollen durch - an allen Leuten, die sich gerade auf räudigen Couches ihren Apparat ausschlafen.

8 Kommentare (< 5937 T)


ledo, 15.1.2005 14:57 MEZ

Du bist ein guter Mensch.


mag.e, 15.1.2005 14:32 MEZ

Auch daran wurde gedacht, sogar an ":".


ledo, 15.1.2005 13:56 MEZ

Das ist sehr begrüßenswert. Kürz auch noch Beistiche und Strichpunkte am Schluss weg, sonst hat man nur endlich viele Möglichkeiten, einen Satz mit Link drin zu bauen.


mag.e, 15.1.2005 13:11 MEZ

Also Klammern in den Links zuzulassen fangen wir uns gar nicht erst an, sonst schreibt wer "Seite XY (url)" und die URL ist nicht url sondern url). Mit Punkten gibts übrigens jetzt schon ein Problem, aber die muss ich ja fast zulassen. Vielleicht ganz am Ende immer wegkürzen... muss das mal testen:

DER LINK:
http://infmathphys.inter.at/index.php.


Der Sprachreiniger, 15.1.2005 11:42 MEZ

Verehrter monz.tar.gz, dein Idiom bewundere ich sehr. Das, meine Freunde, ist die Sprache, die hier gesprochen werden sollte. monz.tar.gz und ich sollten einen Gegenblog eröffnen.


Link, 14.1.2005 23:20 MEZ

Programmiert für ledo einen eigenen Blog, in dem er die ganze ASCII-Tabelle in seine (richtigen) Links schütten darf. Vielleicht dann noch so ne umgekehrte Firewall davor, dass ihn wirklich niemand außer ihm lesen kann.


matz, 14.1.2005 23:15 MEZ

Monztar, mit deinem Idiom wirst du einen Absturz der linguistischen Putzorgane des Sprachreinigers provozieren. Wir wären dich auf jeden Fall mal danken.


monz.tar.bz2, 14.1.2005 21:28 MEZ

hm ... loss decht den ormen geggi in frieden. des longt decht, wenna leicht bekleidet (ea, nit sie), neben ia liegn darf, und no so a bagage wia mia bei da tia eina kimmt

aus di maus


<< zurück