(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Chairman
ledo, 22.12.2004 18:15 MEZ


 
Während ihr alle schon Weihnachtsferien macht, wie es sich gehört, bin ich noch bei der Arbeit. Und nicht nur bei der Forschung, sondern auch bei weit weniger wichtiger Arbeit; ich sitze in einer Kommission zur Ernennung einer Professur. Das kommt so:

Ich bin an der Uni Bielefeld dem sogenannten Mittelbau zuzurechnen. Also nicht mehr der letzte Arsch, so wie zum Beispiel ihr alle, aber auch nicht so mächtig wie etwa Bernie Ecclestone oder der Papst. Deswegen war etwa 1 Tag nach meiner Ankunft hier in Bielefeld der 'Vositzende der Mittelbauvertretung', bei mir im Zimmer und hat sybillisch gemeint, ich werde dann in diversen Kommissionen den Mittelbau vertreten. Aha, habe ich gesagt, und dass ich mir nicht sicher bin, ob er mich da nicht mit jemandem verwechselt. Ich bin nicht der Koala! Meine Einwände haben ihn nicht beeindruckt.

Vor Kurzem ist eine Nachricht bei mir eingelangt, in der zu lesen war, dass die Mittelbaukommission einstimmig beschlossen hat, dass ich in der Stochastikkommission den Mittelbau vertreten werde. Aha, habe ich geantwortet, aber bedenke, dass ich keine Ahnung von Wahrscheinlichkeitsrechnung habe. Dieser Einwand hat ihn wieder nicht beeindruckt. Deswegen bin ich jetzt in dieser Kommission. Heute war die konstituierende Sitzung.

Weil ich finde, dass es nicht sinnvoll ist, jedes $\epsilon$ in einer Kommission zu entscheiden, bin ich für die Abschaffung großer Teile der Unidemokratie. Es wäre doch viel besser, wenn man einen Chairman wie im angelsächsischen Raum hätte, dessen Aufgabe ist, sich mit so uninteressanten Dingen zu beschäftigen und Beschlüsse allein zu fassen.

Ihr werdet jetzt sagen, dass es ja nicht unwichtig ist, welchen Professor man bestellt, und dass es gut ist, wenn man als Betroffener da ein Mitspracherecht hat. Da kann ich nur entgegnen: Genau weil es so wichtig ist, soll man das nicht 'demokratisch' entscheiden. Denn in solchen Sitzungen wird häufig auf zweifelhafte Weise ein Beschluss gefasst. Ich bin gespannt, ob das hier auch so sein wird.

4 Kommentare (< 5959 T)


ledo, 23.12.2004 11:29 MEZ

Das verstehe ich nicht. Den nächsten Eintrag übrigens auch nicht.


matz, 23.12.2004 2:40 MEZ

Es ist sehr spät am Abend, aber ich wage zu behaupten, dass sich manchmal der angehende Mittelbau mit dem dem administrativen Bau vereinigt. HAHA!


mage, 22.12.2004 19:00 MEZ

Wir sind gespannt wie dieser Polit-Thriller weitergeht.


schristl, 22.12.2004 18:23 MEZ

läufst du jetzt auch in so tollen strumpfhosen herum?


<< zurück