(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Neid
dr.e, 11.4.2007 11:14 MEZ


 
E. Jelinek ist ja quasi ein Liebkind des Blogs (http://infmathphys.inter.at/index.php?search=jelin[...]), deshalb sah ich mich nach Lektüre des Kulturteils des inzwischen veralteten Standards vom Wochenende am Klo gezwungen, von ihrem neusten Werk zu berichten. Damit auch bloglesende Mitspinnen die Scheu vor solch gesellschaftskritischer Literatur genommen ist, wird uns das Buch "Neid" (nach "Lust" und "Gier" eine weitere Freveltat) in jener Form dargeboten, die uns fast schon zum Hingucken zwingt: im Internet, ganz ohne Buchdruck und Verlagswesen, Wagnersche und Tyrolia (selbst Amazon muss zugucken). Und als wäre das noch nicht genug, könnte man fast - wenn man unbedingt will - von der Bloggerin E. Jelinek sprechen, denn das Buch ist erst im Entstehen, wird stetig erweitert und strotzt nur so vor Zeitgeistigkeit (EADS und DaimlerChrysler, KHG und Paris Hilton). Zwei Kapitel sind es bisher, liebevoll illustriert von Hieronymus Bosch, die findet man hier:

http://ourworld.compuserve.com/homepages/elfriede/
(unter "Aktuell"; dass E.J. keine eigene Domain hat, das nenne ich mal Protest gegen die Gesellschaft!)

Nach einigem Durchblättern muss ich aber sagen: Ein Buch kann ich nicht am Bildschirm lesen und bevor ich es ausdrucke, würde ich es lieber kaufen...

6 Kommentare (< 3730 T)


Jano Nym, 12.4.2007 19:29 MEZ

Ne in der Klavierspielerin!


Multimediaforscher, allergrösster, 12.4.2007 18:15 MEZ

"Sämtliche hier wiedergegebenen Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis in keiner Form wiedergegeben oder zitiert werden."

Dagegen habe ich jetzt wohl schon verstoßen...


mag.e, 12.4.2007 0:29 MEZ

Auweh, das kommt davon wenn man blindlings den Standard zitiert. So eine Domain, die kann schon was. Und Jano, E.J. schreibt von dir? In Lust, Geiz oder Neid?


Multimediaforscher, grösster, 11.4.2007 19:15 MEZ

http://www.elfriedejelinek.com/


Jano Nym, 11.4.2007 16:49 MEZ

Ich habs mir schon immer recht komisch vorgestellt einer alten Flamme von mir zu begegnen, die es eigentlich immer recht gern hatte, wenn ich sie verprügelt habe, und dann plötzlich stelle ich bei unserem Wiedersehen fest, dass sie nicht mehr drauf steht und ich es trotzdem gemacht habe...


phaernt, 11.4.2007 15:49 MEZ

statt protest gegen die gesellschaft koennte man hier wahrscheinlich eher technische hilfslosigkeit bzw unverstaendnis schreiben... :>


<< zurück