(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Besser sehr viel mehr
R.U.GAY, 4.4.2006 11:43 MEZ


 
Ich stelle mir die Leute bei dem "Jodrell Bank Observatorium" in Manchester als lustige Leute vor, die sich eines Tages dachten: "Fellas, let's look for some booze in the stars!"

Und dann fanden sie den Alkohol auch noch, wie man jetzt lesen kann:

http://science.orf.at/science/news/144101

Moeglicherweise waren sie nach dem Auswerten ihrer Spektren dann doch etwas entaeuscht, fanden sie doch leider nur Methanol anstatt dem leckeren Ethanol (aber in der Not saeuft der Teufel auch Methanol...).

Aber dennoch kann man auf eine 463 Milliarden Kilometer lange Alkohol-Wolke im All stolz sein. Vielleicht duerfen wir diese bald als neues Sternzeichen begruessen. Und dann kann man endlich voller Stolz behaupten: Ich bin unter dem Sternzeichen 'Saufkopp' geboren worden. Bin neugierig, was die Gerda Rogers dazu dagen wird...

7 Kommentare (< 5493 T)


mag.e, 4.4.2006 15:36 MEZ

Man könnte als Antrieb ja alkoholophile Naturwissenschaftler verwenden, die werden gewiss von diesem "Great Attractor" angezogen.


R.U.GAY, 4.4.2006 14:01 MEZ

Vor meinem Buero ist die astrophysikalische Abteilung des MPI schon dabei einen Heissluftballon zu starten...schauen wir mal, ob die damit weit kommen...


, 4.4.2006 13:53 MEZ

Ich habe gehört, auch das Space Ship One ist total ausgebucht: von zwei Herren namens R.U.GAY und mag.e ...


eltom, 4.4.2006 13:21 MEZ

wer hilft mir ein raumschiff zu bauen?! ich muss dort hin...


R.U.GAY, 4.4.2006 13:16 MEZ

Ich habe diese Forschung nicht gemacht, ich habe nur zitiert. Es waere eher die Frage nach dem Entzug dieser Astrophysiker zu stellen. Immer diese parteipolitisch motivierten Angriffe...


griff, 4.4.2006 12:18 MEZ

leicht?


mag.e, 4.4.2006 12:17 MEZ

Kann es sein, dass du unter leichtem Entzug leidest?


<< zurück