(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Skype für Linux !!!
schwarzerkaffee, 22.6.2004 13:55 MEZ


 
Endlich kann man auch mit Linux GRATIS telefonieren (in super Qualität). Einfach auf

www.skype.com

downloaden und als Superuser auf der Shell einloggen RPM Paket installieren (rpm -i bzw. rpm -U) einmal SuSEconfig (oder was auch immer) ausführen. (sonst gibts Speicherzugriffsfehler) und ab geht die Post.
Ab heute wird auf die Post geschissen!!

5 Kommentare (< 6140 T)


mage, 23.6.2004 16:23 MEZ

Wie schön es doch ist zu wissen, dass es noch echte Gentlemen gibt.


Graf Jörg d schreckl.-blaue, Geissel d Karawanken, 23.6.2004 15:31 MEZ

ich habe heute frau pamela angerufen um eine interessante konversation über das fussballspiel dänemark-schweden zu führen.
bereits anfangs wurde ich gefragt, ob ich denn bereits 18 sei. ansonsten müsse ich bitte auflegen. euphorisch beantwortete ich diese frage mit ja, ich sei 18. dies schien mir eine qualitätssicherung von und für frau pamela zu sein, dass nur erwachsene diskussionspartner mit ihr konferieren und ein gepflegtes gespräch entsteht.
als ersten satz teilte ich ihr mit, SIE dürfe beginnen und einführen (gemeint war in das thema). jedoch freute sich frau pamela anscheinend die folgenden 15 minuten so sehr, dass ich kaum zu wort kam. entweder war sie ein solch begeisterter fussballfan oder sie freute sich so sehr auf die bevorstehende diskussion mit mir... während ihren (SEHR euphorisch klingenden und manchmal beinahe atemlos nach luft ringenden) äusserungen der zufriedenheit (wohl über das gespräch) konnte ich nur selten einen diskussionsbeitrag leisten. auf ihre (mich etwas aus meinem diskussions-konzept bringende) aufforderung ihr doch tiernamen zu geben, antwortete ich irritiert mit "bambi" und "hoppel das glückliche blumen-wiesen-kaninchen und nemo". nach 10 min wurde ich gefragt, wie es denn für mich gewesen sei, und als höflicher gentleman antwortete ich (obwohl ich ja kaum dazu kam, einen diskussionsbeitrag zu leisten) mit "sehr erfrischend, neue punkte (gemeint waren standpunkte) und stellungen (in bezug auf sichtweisen der thematik) kennenzulernen". als frau pamela jedoch von neuem anfing ihre (grösstenteils schon bekannten) aussagen zu wiederholen musste ich mich (da ich wieder nicht zu wort kam) SEHR UNHÖFLICH (konträr zur lehrmeinung knigges) verabschieden während sie SEHR BEGEISTERT (jetzt statt atemlos schon fast erschöpft wirkend) ihre meinung darlegte. mit einem "es hat mich sehr gefreut, frau pamela. aber ich muss mich jetzt aus terminlichen gründen von ihnen verabschieden, aber ich werde sie bestimmt zum nächsten spiel (gemeint war das fussball spiel deutschland-tschechien) wieder konsultieren. auf wiederhören." musste ich mich verabschieden. mit dieser unhöflichkeit meinerseits schien irgendwie und irgendwo ein kleiner Faux Pas meinerseits passiert zu sein, den ich sehr bereue, denn ich muss frau pamela wohl etwas gekränkt haben, denn sie antwortete bevor sie auflegte mit einem "das will ich auch hoffen, du mieser kleiner ****-wurm! ich bin deine herrin, du *****. ****" es fielen noch viele schreckliche wörter, die ich leider hier nicht nennen will und kann, da sie teilweise in meinem vokabular nicht vorkommen...
aber alles in allem kann ich nur empfehlen, frau pamela anzurufen, sie freut sich sicherlich genauso wie bei meinem anruf und verärgert frau pamela bitte nicht so sehr wie ich! als entschuldigung werde ich ihr wohl blumen schicken und sie zum essen ausführen. morgen rufe ich nochmal an um zu erfahren, wann sie denn zeit hat.


necropedophil, 23.6.2004 13:46 MEZ

Hieß er nicht auch "Vigo, der Penner"?


Graf Vigo der Schreckliche, Geissel der Karpaten, 23.6.2004 12:34 MEZ

jetzt brauch ich nur noch jmd MIT dem ich telefonieren kann. *seufz*
oder geht die pamela ran? *lechz*


phaernt, 23.6.2004 11:34 MEZ

wer bitte ist pamela? :>


<< zurück