(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Kosheen, Saufen und Freedom
dr.e, 28.1.2006 15:47 MEZ


 
Gestern führten sich mehrere InfMathPhys-Spinner das Konzert von Kosheen im Treibhaus zu Gemüte, und was für ein Spaß das war! Besonders hevorzuheben ist die Akapella/Beatbox-Vorband Mauf (http://www.mauf.at), die nicht nur musikalisch wirklich gut und erstaunlich vielseitig war und geniale Stimmung verbreitete, sondern bei der Frage nach drei Stichworten für das nächste, frei-improvisierte Lied auch den äußerst kreativen InfMathPhys-Vorschlag "Saufen" (neben "Kosheen" und "Freedom") aufgriff. Diese Hymne des Abends sollte uns auch noch weiter begleiten und faszinierte auch die Kosheen-Sängerin Sian Evans, die dann kräftig dem Wein zusprach, auch dem guten eltom etwas davon abgab und auch mal mit einem Schildchen mit der schönen Aufschrift "Saufen" auf der Bühne erschien. Die heitere Stimmung wurde natürlich auch vom Publikum ausgenutzt und so landete ein T-Shirt mit der Aufschrift "Sian, would you merry me?" auf der Bühne. Kurze Zeit später die Antwort auf die Rückseite gekritzelt: "Ok, but what is your name?" Tja, die Romanze nahm ihren Lauf und ein junger Mann kam auf die Bühne, kniete vor Sian nieder und verschwand später mit ihr Backstage (ob es gleichzeitig auch wirklich der Schöpfer des T-Shirts war, sei dahingestellt).

Das Konzert war insgesamt eher eine Überraschung (aber keine unangenehme für meinen Geschmack), da es ausschließlich aus Gesang + Turntableism betstand (ohne Instrumente, also quasi auch Akapella), gegen Ende des Abends dann ein reines DJ-Set. Dafür gaben sich Darren Decoder und Markee Substance ganz ihren technoiden Fantasien hin, ließen es ordentlich Krachen und spielten kaum einen Kosheen-Track im Original. Und es hat ihnen offenbar ebenfalls Spaß gemacht, Markee Substance hielt die Stellung bis etwa 3 Uhr morgens und labte sich an Havana Club mit einem "touch of Coke", wie er mir zum Hotel schlurfend noch erklären konnte.

Kosheen, Saufen, Freedom!

10 Kommentare (< 5542 T)


mag.e, 9.2.2006 0:20 MEZ

Na dann hoff ich mal diese Hoffnung erfüllt sich. Würd ich mir durchaus auch nochmal ansehen...


mauf fan aus imst, 8.2.2006 23:13 MEZ

ich habe fii gefragt.
sie haben die unterkunft bezahlt bekommen
die fahrt haben sie sich selbst bezahlt
die hoffnung war, dass das treibhaus sie wieder einlädt


mag.e, 8.2.2006 10:59 MEZ

Also bis auf den letzten Punkt kann ich Dir nur zustimmen - aber du meinst die bekommen NIX?


mauf fan aus imst, 8.2.2006 6:48 MEZ

also hier sind für mich die unterschiede zwischen bauchklang und mauf:
-) bauchklang gibt es seid 10 jahren, mauf seid mai 05
-) mauf verwendet keine technischen effekte und haben spaß mit spontanen ideen
-) bauchklang haben seit 4 jahren einen plattenvertrag, und machen nichts anderes
-) vergleiche sind fast sinnlos, weil sie musikalisch, technisch und auch besetzungsmäßig nichts gemeinsam haben.

und zu dem konzert in innsbruck:
-) mauf ist eine gruppe mit 2 schülern und das ist schon beeindruckend genug, dass man dann über eine vorgruppe diskutiert
-) mauf ist vorgruppe gewesen, d.h. sie bekommen nichts für den auftritt


kenner, 30.1.2006 16:33 MEZ

das kann ich zu hundert prozent bestätigen!


mag.e, 30.1.2006 14:01 MEZ

Ich bin eben leicht zu begeistern - und begeistert war ich.


michl, 30.1.2006 13:52 MEZ

Weil Bauchklang wohl eine der besseren akapella Bands ist z.B.
Wenn man keinen kopieren möchte, könnte man wenigstens was eigenes hochwertiges auf die Bühne bringen- zumindest die Töne treffen und a bisserl Gefühl für Rhythmus wären halt ganz nett gewesen.


mag.e, 29.1.2006 13:24 MEZ

Sag ich ja. Und warum sollte man Bauchklang kopieren wollen...


michl, 28.1.2006 22:47 MEZ

Super Bericht über das Kosheen Konzert - muas ma sagen, nur der Autor kann da einfach nicht dabei gewesen sein. Die Vorgruppe mauf war ja wohl schlecht ohne Ende - weder musikalisch hochwertig, noch lustig - ein einziger schlechter Versuch an Bands wie Bauchklang heran zu kommen. Und dann noch Kosheen: Betrunken, voll mit Drogen, 2 Stunden mäßiger Rave und das um 20€. Das einzig passende an dem Abend war wohl das Wort saufen - gut erkannt mauf


eltom, 28.1.2006 15:57 MEZ

naja wat soll ik sagen? normal trink ik ja nur bia. aber von so ner schönen dame, na da lass ich mir doch auch mal n gläschn wein einschenken...


<< zurück