(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

The temperature of Hell; is it exothermic or endothermic?
sb, 24.1.2006 19:59 MEZ


 
Zur oben genannten Frage (angeblich in einer Chemiepruefung) antwortete ein Student recht ausfuehrlich, wie ich finde:

http://www.religioustolerance.org/hell_tem.htm

Er kommt zu dem Schluss, dass die Hoelle exothermisch ist...

Unter anderem wird Appl. Opt. 11, A14 (1972) angefuehrt (konnte ich leider nicht online finden), wo nachgewiesen wird, dass T_{hell}=444.6 ^\circ{}\mathrm{C} < T_{heaven}=525 ^\circ{}\mathrm{C}.

14 Kommentare (< 5559 T)


mag.e, 27.1.2006 11:36 MEZ

Jaja, diese kleinen Freuden machen das Leben lebenswert, nicht wahr?


griff, 27.1.2006 10:02 MEZ

Was meinst wie sehr ich mich erst gefreut hab als ich draufgekommen bin, dass trotz des Einwandes vom SZC alles valid war hehe... :)


mag.e, 25.1.2006 18:27 MEZ

Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie diebisch sich unser griff gefreut hat, endlich einmal irgendwo temporale Logik anzuwenden. Es sei ihm vergönnt.


Tenacious Black Jack, 25.1.2006 17:52 MEZ

Size does not matter.


eltom, 25.1.2006 16:29 MEZ

Zum Glück bin ich zu ungebildet um all diesen Semmel zu verstehen, sonst müsst ich mich wohl mortsmäßig aufregen.
So bleibt mir nur eines zu sagen: Ich bin zwar kein Student, aber Bilder auf die richtige Größe skalieren das kann ich! Und zwar richtig gut Jungs! Echt jetz!


strange zankl character, 25.1.2006 13:39 MEZ

Na dann hast aber nochmals Glueck gehabt!


griff, 25.1.2006 13:08 MEZ

Die Schlussfolgerung bleibt die selbe ...


R.U.GAY, 25.1.2006 13:06 MEZ

Die Physik toetet taeglich mehr Menschen als die Mathematik seit ihrem Bestehen...also ist sie maechtiger...harhar


strange zankl character, 25.1.2006 13:05 MEZ

Lieber Griff!

Da sieht man mal wieder, dass Du in 'Modal und Temporal Logics' nur einen Zweier gehabt hast :)

Denn die gewagte Formulierung <>A => <>B kann ja ganz unterschiedliche Zukunften betrachten. Deshalb wuerde ich die Formulierung auf alle Faelle als
<>(A => <>B)
formalisieren.

hh.


griff, 25.1.2006 12:57 MEZ

Lieber クロイ・コヒー,

bei dem kreativen Denker handelte es sich laut Legende um einen Chemiestudenten, NICHT um einen Physiker.

Mit den atomaren Aussagen

A = 'it will be a cold night in hell'
B = 'I sleep with you'

koennte dann die nette Erwiederung unter verwendung temporaler Logik wie folgt formuliert werden:

\Diamond A \Rightarrow \Diamond B

'eventually in the future A implies eventually in the future B'

Dazu aequivalent ist:

\neg \Diamond B \Rightarrow \neg \Diamond A
bzw.
[] \neg B \Rightarrow [] \neg A

'never now or in the future B implies never now or in the future A'.

Also kann man durchaus schlieszen, dass das Statement der jungen Dame wie folgt reformuliert werden kann: aus der Aussage '[] \neg B' (die ja bedeutet, dass die nette Studentin nie und nimmer mit dem Chemiker intim werden will) folgt '[] \neg A' (was wiederum bedeutet, dass es niemals eine kalte Nacht in der Hoelle geben wird).

Die eigentliche Frage ist nur: stimmt dieses gewagte Postulat der Studentin?

Setzt man dies jedoch voraus, dann sind alle Schlussfolgerungen richtig.

Achja... vielen vielen Dank das ich im Blog immer soviel Muell schreiben darf :)

ドーモ・アリガト・ゴザイマス


schwarzerkaffee, 25.1.2006 11:28 MEZ

Und sind offensichtlich nicht in der Lage ein Bild auf eine adäquate Größe zu skalieren. D.h. weder in der Theorie noch in der Praxis begabt. Sagt einmal, Was könnt ihr eigentlich??

"We said 'nei' !"


R.U.GAY, 25.1.2006 8:59 MEZ

Klappe zu, Flanders!


schwarzerkaffee, 25.1.2006 8:26 MEZ

So ein Blödsinn. Nur weil die Tussi sagt "it will be a cold night in Hell before I sleep with you" und er es nicht schafft sie flachzulegen, impliziert dass noch lange nicht, dass es in der Hölle nicht friert. Sie sagt ja nur, dass es da eher friert als dass es zum Geschlechtsverkehr kommt. Sollte es nun in der Hölle tatsächlich frieren, dann kann das trotzdem heissen, dass der - offensichtlich unattrakive - Physiker durch die Finger schaut und die Devise wieder einmal "5 gegen Willi" heißt. So ein dummes Kerl. Das ist wieder einmal typische Physiker "möchte gern" Argumentation "Uhhuhh schaut einmal wie toll ich rechnen kann: From A follows B and C implies D hence we conclude that A is equivalent to D" Das widert mich an.


R.U.GAY, 25.1.2006 7:22 MEZ

Irgendetwas ist faul im Staate Daenemark...


<< zurück