(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Tut Busse, den drei Tore zur Hoelle haben sich geoeffnet
monz.tar.bz2, 14.12.2005 13:03 MEZ


 
Wir moechten hiermit offiziel bekannt geben, dass die Hauptverantwortlichen bereits seit heute frueh schwerst Buse tun. Saemtliche Androhungen Ihrerseits sind lachhaft im Angesicht dessen, dass sich ein Tor zur Hoelle in den Maegen der Hauptverantwortlichen eingenistet hat. Unsaegliche Daemonen fressen sich in diesem Augenblick durch die Magenwand, zehren an den verblieben Gehirnstraengen und verhindern wohl jegliche Aufnahme von Nahrung.

Wir koennen nur ueber ihren Biercounter schmunzeln. Die wahre Macht liegt im Single Malt, original Scot.

Wir verbleiben mit den Vorboten der Hoelle in unseren Maegen,
Geiseln der Unterwelt

S.B.
Wishmaster
Monz.tar

Appendix A: Es besteht der Verdacht, dass das Tor zur Hoelle in sehr geehrten Herrn Bruscheks Stomachos (altgr. f. Magen) selbigen einem schwarzen Loch gleich von innen heraus verschluckt hat, wurde dieser jener doch ab ca 0200 nicht mehr gesehen.

Appendix B: Zu sehen, eine Detailaufnahme des Hoellentors von Auguste Rodin. In Zuerich zu betrachen, geschaffen nach Dantes "Divine Comedy"

5 Kommentare (< 5603 T)


matz, 15.12.2005 16:17 MEZ

Sieht so aus, als waere uns Infmathler durch den Besuch eines harmlosen Institutsweihnachtsfeier einiges erspart geblieben und wir unserer Gesundheit einen Dienst getan haben. Aber die Zeit bis Weihnachten ist noch lange...


mag.e, 15.12.2005 13:01 MEZ

Es stellt sich nur die Frage ob wir den dritten Sünder, der noch nicht Mitglied unserer hochehrenhaften Gemeinschaft ist, jetzt in unsere Mitte holen sollen. Denn wie sagte schon Jesus? Auch die Sünder haben einen Platz im Blog.


ledo, 14.12.2005 17:44 MEZ

Mit DEN Busen.


necropedophil, 14.12.2005 15:20 MEZ

Nur... was hat das jetzt mit Busen zu tun?


R.U.GAY, 14.12.2005 13:11 MEZ

Ein Grund euch auf einen Scheiterhaufen zu werfen. Es wird wohl ein einfacher Exorzismus nicht ausreichend sein.

Moege Gott mit euren Seelen Mitleid haben, denn ich werde es nicht.


<< zurück