(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Scharmützel in der Fischer-Straße
strange zankl character, 1.11.2005 12:41 MEZ


 
Liebe Überlebende,

Obwohl bei einigen (eigentlich allen außer mir) aufgrund eines neulichen Kur(z)aufenthalts in Erbsendorf der ausdrückliche Wille bestand, wenig Alkohol zu konsumieren, konnte wohl nur einer der Versuchung standhaft widerstehen. Der hatte dann beim Abziehen zwar einen Heidelbe(e)r(g)rausch und es hingen ihm noch ein paar Fridatten aus den Haaren, aber dennoch war er in der Runde herzlich willkommen.

PS: Herzlichen Dank an den hellen Geist, der mir - wohl zu bereits fortgeschrittener Stunde - den Kalender Richtung November rotierte, und mir diese Arbeit somit ersparte.

2 Kommentare (< 5646 T)


eltom, 1.11.2005 23:30 MEZ

Na na na naa nana na na ... fir miiii nimmma! na, du erlich! Na! I muass gian, na. na fir mi nimma, fir mi nimma! ja ja ja hm mh ja m o o oh oans ... oans okay oans no, ober nochand muaß i wirklich gian...


mag.e, 1.11.2005 13:55 MEZ

Sieht ja furchterregend aus. Entäuschenderweise gelang es jedoch nur zwei Teilnehmern der lustigen Runde im strange zankl home bis zu den Bögen vorzudringen. Nachdem man dort das Blog-Mitglied mlchior getroffen hatte und dann doch gen Heimat aufbrechen wollten erblickte man vor einschlägigen Lokalen die Kollegen matz und piwalker. Wie stets in solchen Augenblicken ergriff mich spontan große Freude und ich wollte die lieben Kommillitonen aufs herzlichste begrüßen, hatte jedoch entschieden ihren Alkoholisierungsgrad unterschätzt. Und so sah ich mich ins Lokal gezerrt, obwohl mich eigentlich die Abfahrt des Busses zeitlich drängte. Ich hatte auch noch das Vergnügen den Mitspinner schwarzerkaffee im Inneren begrüßen zu können, erst dann konnte ich mich unter Androhung von Blog-Ausschluss befreien und zum Bus hasten.

Bilanz des Abends: 1 getrunkenes Bier (1,4 Promille des InfMathPhys-Gesamtkonsums), 9 persönliche Begegnungen mit Mitspinnern (inkl. mir selbst, das sind 36% der Weltpopulation an InfMathPhyslern).


<< zurück