(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Nobel
R.U.GAY, 4.10.2005 13:28 MEZ


 
Dieses Jahr gibt es wieder eine Teilung des Nobelpreises für Physik.

Roy J. Glauber (Harvard) für seine grundlegende Arbeit auf dem Gebiet der Quantenoptik.

John Hall (Colorado) und Theodor Hänsch (MPI für Quantenoptik in München) für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Laserspektroskopie.

http://nobelprize.org/

P.S.:
Das InfMAthPhys Konsortium sollte in Zukunft ebenfalls über die Verleihung eines jährlichen Preises nachdenken.

4 Kommentare (< 5673 T)


jemand aus der menge, 5.10.2005 14:51 MEZ

lasst preiän frei.


Quantenoptiker, 4.10.2005 16:31 MEZ

Gratulation wird angenommen. Weitaus lieber wär mir allerdings ne Kiste Bier!


mag.e, 4.10.2005 14:49 MEZ

Alles Quantenoptiker, tsts. Wann wird endlich die wahrhaftige Wissenschaft, jene ohne jeden Nutzen und mit viel unverständlicher Mathematik, wieder gewürdigt? Ich gratuliere dennoch.


, 4.10.2005 14:20 MEZ

Eine Möglichkeit wäre, den skurrilsten Eintrag/Kommentar in unserem Blog zu küren.

Ich nominiere die ominöse Liesl G, die uns durch skurrilste Kommentare teils erheitert, teils erschüttert. Und das sogar ohne es zu wollen! Welch eine Meisterleistung!


<< zurück