(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Der Literal-Raum
dr.e, 10.5.2005 0:29 MEZ


 
Nein, es geht nicht um die Menge aller Hornklauseln und die enthaltenen Literale müssen nicht einmal positiv sein. Es geht um unser Gulag, die Container-Favela vor unserer Uni-Haustüre, die nun - nach über einem Jahr - endlich und tatsächlich einer Nutzung zukommt. Und zwar scheinen dort Architekten mit minimalistischen Rauminstallationen zu experimentieren, worauf mich zuerst Papierlampions im Eingangsbereich des Gulag (Ostseite), dann ein entsprechender Zettel und schließlich eine Google-Suche brachten:

"the literal space"
http://www2.uibk.ac.at/ipoint/kultur/?id=1216
Dauer der Ausstellung: 6. bis 11. Mai von 12.00 bis 18.00 Uhr

Als Ort wird dort übrigens nicht "Gulag beim Gedankenkontrollturm" sondern lustigerweise "Containerwelt Technikareal" angegeben.

4 Kommentare (< 5821 T)


Monarchist, 10.5.2005 11:19 MEZ

A.E.I.O.U.


, 10.5.2005 9:22 MEZ

Ja, da freu ich mich schon aufs Zurückkommen: auf Containerwelten, Müllberge und Jammertäler. Tu felix Austria!


R.U.GAY, 10.5.2005 8:57 MEZ

Und Mag.e ist schon vom Gedankenkontrollturm beeinflußt. Ansonsten würde er nicht so irreführende Gedanken im Blog veröffentlichen. Ich hoffe die Kontrolle ist beim IQOQI nicht mehr so stark, und die Infmath-Imaging-Krieger können diesem bösen Plan noch entgegentreten...


roli, 10.5.2005 8:38 MEZ

Diese eigenartige Bezeichnung "Containerwelt Technikareal" kommt mir aeusserst seltsam und nichtssagend vor. Wahrscheinlich ist es Teil der Verschwoerung den Gedankenkontrollturm und den wahren Sinn des Gulags totzuschweigen.


<< zurück