(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Hatori Hanso katananaka
R.U.GAY, 3.5.2005 10:36 MEZ


 
Big in Japan...ich liebe das Japanische. Ich verehre ihre Ideologie, ihre Sarghotels, ihre Animès und jetzt...jetzt verehre ich auch ihre "Walfisch-Kebabs"!

http://derstandard.at/?id=2033850

Ob dies auch im Zusammenhang damit steht?

http://derstandard.at/?id=2034800

9 Kommentare (< 5827 T)


ledo, 4.5.2005 10:21 MEZ

Dort, wo ich herkomme, kommt das Wetter nicht aus der Schweiz, sondern aus Wallisch. Vielleicht kommt es ursprünglich auch aus der Schweiz, aber zumindest nimmt es den Umweg über Wallisch. Hinter der Verschwörung steckt vermutlich die Mafia, die in der Schweiz ihr Geld wäscht. Oder die Schweizer Garde im Vatikan. Oder http://iacs.epfl.ch/cmcs/welcome.php3.


schwarzerkaffee, 4.5.2005 9:12 MEZ

Lieber Ledo,

Über dies habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Bei uns im gelobten Land wir auch häufig "ihm" die Verantwortung über das Wetter auferlegt, nur dass bei uns "er" oft auch als "dr Schwizr" bezeichnet wird, da das Wetter bekanntermaßen aus der Schweiz kommt. Nun liegt also die Vermutung nahe, dass sie, die Verschwörer, in der Schweiz ansässig sind oder zumindest dort eine Niederlassung unterhalten. Nicht.


ledo, 4.5.2005 8:32 MEZ

@gü: Ich meine ja nicht, dass es falsch ist, wenn man Walfisch sagt. Ich will den geehrten Herrn GAY ja ganz bestimmt nicht korrigieren. Daher @R.U.GAY: Ich bitte vielmals um Verzeihung.

Es ist nur so, dass ich mich seit frühester Kindheit immer wieder an der Tatsache erfreue, dass der Wal kein Fisch ist, sondern ein Säugetier. Daher sage ich immer, wenn von einem Wal die Rede ist: Der Wal hingegen ist ein Säugetier und kein Fisch. Die Tätigkeit des Säugens ist bei einem Wal ja schon vollkommen unvorstellbar. Außerdem stelle man sich vor, dass sich irgendwann in grauer Vorzeit ein Schwein gedacht hat, es geht jetzt wieder zurück ins Wasser, weil das Wasser Ursprung allen Lebens ist, und überhaupt ist es im Wasser gar nicht so schlimm wie sie sagen. Damit sind wir auch schon bei

@schwarzerkaffee: Sehr schön, was du da schreibst. Sie, das sind die Verschwörer, die für unser Elend verantwortlich sind, aber auch für viele glückliche Momente. So haben sie zum Beispiel die Wiedereinführung von Paiper durchgesetzt. Was das Wetter betrifft, kenne ich aber neben deiner Version aber auch eine andere, die sagt:

C: "Gemma in Sunntog afn Reißkofl?"
D: "Na, er hot gsog, es schneib."

Er, das ist der Schamane, der sich für die Gestaltung des Wettergeschehens verantwortlich zeigt. Es ist nicht geklärt, ob es sich dabei um die selbe Person handelt, die uns nach der Zeit im Bild verrät, wie das Wetter wird. Seit Auftreten der hübschen Isabella Krassnitzer und der bescheuerten Christa Kummer neige ich allerdings dazu, die beiden nicht als ident anzusehen.


eigentlich, 4.5.2005 8:25 MEZ

sind Wale ja Enten, weil sie schwerer sind als Hexen.


schwarzerkaffee, 3.5.2005 19:25 MEZ

Bsp:

A: "Goh'sch morn gi klettra?"
B: "Na, eher ned. SE hon g'seht, es teu gi reagna ko"


schwarzerkaffee, 3.5.2005 19:23 MEZ

Lieber Gü, ich muss dich korrigieren: Das Wort "Walfisch" stammt nicht aus einer Zeit, als sie noch glaubten, dass Wale Fische sind, nein, vielmehr stammt dieses Wort aus einer Zeit, als Wale noch Fische WAREN. Ausserdem, wer ist "sie". Ist es diese omnipresente, geheimnisvolle Gruppe, die unter anderem für das Wetter, den Benzinpreis und Steuererhöhungen verantwortlich sind?


, 3.5.2005 18:48 MEZ

Walfisch ist doch eine alte Bezeichnung für Wale, nicht? Aus der Zeit als sie noch glaubten, daß Wale Fische sind, nicht. Daher nehme ich unseren Schamanen in Schutz, weil man das dann schon so schreiben kann.
Ich finde übrigens, daß das wie ein Staberleis aussieht, dabei verbinde ich mit Kebab ja auch vor allem "onbaazte" (mir fällt das normale Wort grad nicht ein) Finger.


uiu uiu uiu uiui, 3.5.2005 11:38 MEZ

ein walsaeugetier also?!?


ledo, 3.5.2005 10:48 MEZ

Jaja, geehrter Herr GAY, Japan ist einfach 1 Traum, man kann es nicht anders sagen. Und das nicht erst seit der Erfindung der Digitalkamera. Mein Freund Hirofumi aus Kyoto wird im Juni seine Heimat bereisen und mir japanische Devotionalien mitbringen. Ich muss mir erst überlegen, was ich mir wünschen soll. Ein Sushi-Messer vielleicht? Oder doch einen Kimono zur gehobenen Forschung? Den wird es in meiner Größe vielleicht nicht geben. Oder vielleicht das bellestristische Gesamtwerk des Takeshi Kitano im Original?

Der Wal hingegen ist ein Säugetier und kein Fisch.

Zu viel zum Thema "Der ledo, der posted immer so g'scheides Zeug...".


<< zurück