(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Ebony and Ivory
dr.e, 9.3.2005 16:50 MEZ


 
Dass die hygienischen Bedingungen in Südamerika den europäischen Standards nicht gerecht werden, dokumentiert dieses (Handy-)Foto. Links sieht man einen mitteleuropäisch-gepflegten Unterarm, rechts daneben den eines Expeditionsteilnehmers. Deutlich kann man die Verfärbung erkennen, die besonders an Unterarmen, Händen, Hals und Gesicht aufgetreten ist und an denen auch eine warme Dusche mit Sheraton-5*-Seife und -Shampoo (im Fall von Müsli-Matz auch mit einer ganze Flasche Hair-Conditioner) nicht ändern konnte.

9 Kommentare (< 5880 T)


Skistecken-Magus, 9.3.2005 20:42 MEZ

Also meine Haut ist noch dran, dem Schlafsack würde ich ohnehin nur eine Handwäsche zumuten, aber dafür bin ich noch zu faul.


Müsli-Matz, 9.3.2005 20:10 MEZ

Da mein Schlafsacksack (also die Hülle jenes Schlafgerätes) diesselben Verfärbungen aufweist, kann ich nicht an einen Zusammenhang mit der Sonneneinstrahlung glauben. Eine eben durchgeführte Reinigung in der Waschmaschine hatte aber zur Folge, dass die wasserdichte Beschichtung in Fetzen abging. Ich möchte deshalb Skistecken-Magus ebenfalls raten, Reinigungsmittel nur vorsichtig anzuwenden.


Stevie Wonder, 9.3.2005 18:18 MEZ

Und ich erst!


Paul McCartney, 9.3.2005 18:12 MEZ

Da wäre ich aber strikt dagegen gewesen.


mag.e, 9.3.2005 17:58 MEZ

Welch Zufall, Michael, ich wollt den Eintrag zuerst "It's Black and White" nennen.


Michael Jackson, 9.3.2005 17:43 MEZ

@mag.e: Weiß nicht. (Achtung! Das war ein Wortwitz!) Manche Teints, Nasen, Kinne werden einfach mit der Zeit anders. So ist die Natur. Da kann man gar nichts machen. Wart eine Weile, und du wirst nicht mehr von Heino zu unterscheiden sein.


bader, 9.3.2005 17:26 MEZ

ein aderlass hilft immer!

ansonsten: EINLAUF!


mag.e, 9.3.2005 17:25 MEZ

Hmmm, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Was kann man dagegen tun?


ledo, 9.3.2005 17:22 MEZ

Kann es sein, dass diese Verfärbung auch mit der größeren Sonneneinstrahlung auf der Südhalbkugel in dieser Jahreszeit zu tun hat? Falls ja, rate ich von weiterer Anwendung rauher Mengen an Kosmetika ab.


<< zurück