(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Logic
griff, 2.2.2005 18:29 MEZ


 
Hier die Ergebnisse der 'Logic' Klausur. Natuerlich theoretisiere ich Verschwoerungen ob dieses Notenschnitts. Ist es doch offensichtlich, dass nichts anderes als der Buchstabe "L" (wie die gefürchtete LOGIK) das Ziel dieser Prüfung war:

* *
* *
* *
* *
* *
* *
* *
* * * * *
* * * * *
5 4 3 2 1

Nur bleiben da noch Fragen offen. Etwa: War es das Ziel der Studenten und sie haben aus nervlichen Gruenden die Noten falsch gereiht (5 4 3 2 1 anstatt 1 2 3 4 5) oder war es das boesartige Tun von machthungrigen Priestern in finsteren, laengst vergessenen Kathedralen, die sich ihre Nachtstunden mit der "Neunschwänzigen" versueszen?

4 Kommentare (< 5917 T)


lusche, 3.2.2005 10:46 MEZ

@sebio jo das isser ;)


roli, 3.2.2005 10:16 MEZ

Was ist FM2? Neue Konkurrenz zu FM4? FM2, das logische Radio...


sebio, 3.2.2005 8:51 MEZ

ich glaube ja, dass sich die studenten aus dem knast der logik befreien wollten, dafür aber die gitterstäbe auf der falschen seite zum absägen gewählt haben. das spricht für die beobachtung des werten herrn baccalaureus griff, dass die reihenfolge in böser absicht von den schergen der logik vertauscht worden ist. schauderhaft.

ist der leiter der zugehörigen logischen LVA der zukünftige FM2-ler?


ledo, 3.2.2005 8:35 MEZ

Interessante Theorie, Herr Baccalaureus. Was mit auffällt: Wenn man dieses Zeichen umdreht - und Zeichen soll man grundsätzlich immer umdrehen, so wie man Musik grundsätzlich immer verkehrt abspielen muss - dann fällt die Ähnlichkeit zu einem (halben) T auf. T wie Tod, T wie Teufel, T wie Verderben. Ihre Theorie ist sicher richtig, Herr Baccalaureus.


<< zurück