(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Datenleck im US-Kernwaffenlabor Los Alamos
necropedophil, 23.5.2004 16:24 MEZ


 
So sehr wir es auch lieben, dieses weite entfernte Land der Waffennarren und des Gangster-Rap, bei manchen Anlässen wünscht man sich doch, sie würden zu großflächigen Baumwollplantagen zurückkehren und von allem die Finger lassen, was mehr Aufmerksamkeit erfordert als eine Donut-Schachtel aufzureissen...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/47577

1 Kommentar (< 6172 T)


mage, 24.5.2004 11:19 MEZ

Vielleicht wurden die Festplatten aber auch Opfer einer Mutation des CD-Pilzes, der ja vor einigen Jahren wütete (Heise hat berichtet: http://www.heise.de/newsticker/meldung/19001). Das aride Klima von Los Alamos und besonders die Lüftungen (gebaut vom JPL) soll dem ja sehr zuträglich sein.


<< zurück