(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Container-Gulag
dr.e, 7.1.2005 15:19 MEZ


 
Nein, ich will mich nicht ob meiner sprachlichen Verwirrungen mal eben ins Gulag schicken lassen. Und nun sei auch Schluss damit, den armen ledo weiter zu quälen.

Es geht um unsere Satellitensiedlung, die Trabantenstadt der Technik, auch liebevoll Gulag genannt. Neusten Informationen aus zuverlässigen Quellen lassen verlauten, dass das Akademische Gymnasium Innsbruck tatsächlich erst im Herbst 2005 dort Einzug halten wird. Mit dem erpressten Pausenbrot um 10:15 müssen wir uns also noch gedulden. Und auch Horrorszenarien einer mit kreischenden Bälgern überfüllten Black Mensa oder Schlangen vor dem Kaffeeautomaten, die sich mit der vom Bauingenieur-Gebäude treffen, werden nicht so schnell wahr. Tatsächlich sollte es den meisten von uns möglich sein, dem Wahnsinn ganz zu entfliehen, wenn wir den Beispielen von roli, ledo oder klus folgend in Nachbarländern Asyl ansuchen oder gar zu mächtigen Wirtschaftstreibenden werden. Und besagter Wahnsinn wird lange anhalten, denn nach den AGIlern sollen als nächstes HAKler den heiligen Boden rumd um die "Eule" besudeln und dann sogar noch Chemiker! Man möge sich das nur vorstellen.

Was sich die Verantwortlichen (wer auch immer das sein mag) dabei gedacht haben, die Container aufzustellen und dann ein Jahr lang der Erosion preiszugeben, sei dahingestellt. Vielleicht dauert es aber auch so lang, bis sie weit genug in den schlammigen Boden eingesunken sind, um die erforderliche Stabilität gegen den Föhn anzunehmen.

10 Kommentare (< 5938 T)


schwarzerkaffee, 7.1.2005 16:57 MEZ

Ein mächtiges ZID habe die dort.


mag.e, 7.1.2005 16:45 MEZ

Sie ist On-Air, aber offenbar nicht On-Line, die Uni in Kabul:
http://portal.unesco.org/ci/en/ev.php-URL_ID=15687[...]


matz, 7.1.2005 16:17 MEZ

Wartet nur wer nach den Chemikern dort einziehen wird. Vielleicht kann sich dann der 7. Stock aus der Perspektive des ersten Untergeschoßes von den Bewohnern des 2. Stockes begaffen lassen. Und dann sind alle Beteiligten auch noch volljährig. Ohweh, ohweh. Hat irgendjemand die Internet-Adresse des mathematischen Institutes der Universität Kabul?


Kurt Krenn, 7.1.2005 16:14 MEZ

Die armen Hasen! Wenn da der schwarzerkaffee ihnen ihre Durchsichtigkeiten auch noch visuell ganz auszieht, sabbernd und was weiss ich noch, werden sie alle einen Schock fürs Leben kriegen, und sexuelle Kompexe und so. Naja, vielleicht werden wenigstens die Klöster wieder voller...


mag.e, 7.1.2005 16:07 MEZ

Ein interessanter Aspekt natürlich, das sexuelle Potential eines Oberstufengymansiums hab ich noch nicht in Betracht gezogen. Ob die abschreckenden Aussichten davon allerdings ausgeglichen werden, mag ich zu bezweifeln. Die Gefahr, dass lüsternde, blutjunge und nur mit Häuchen bekleidete Maiden den schwarzenkaffee zur Sündhaftigkeit verleiten und ihn - noch schlimmer - am Arbeiten hindern, ist natürlich durchaus gegeben.


roli, 7.1.2005 16:03 MEZ

muahahahaha


schwarzerkaffee, 7.1.2005 15:53 MEZ

muahahaha ... schwachkopf


ledo, 7.1.2005 15:45 MEZ

...und dass sie ihn gern begaffen möchten, glaube ich auch nicht.


ledo, 7.1.2005 15:44 MEZ

Vielleicht gibt es auch einen AGI-Blog. Allerdings möchte ich bezweifeln, dass dort AGI-Hasen schreiben, wie sie sich drauf freuen, dass sie bald von einem schwarzenkaffee, der sich vollgefressen und schwitzend lüstern auf einer Bank räkelt, begafft werden.


schwarzerkaffee, 7.1.2005 15:33 MEZ

Man darf den Einzug des Akademischen Gymnasiums nicht nur als Nachteil empfinden. Es mögen sich manche Leute dem keuschen Lebensstil unterjocht haben, die da etwa im Sommer mit verschlossenen Augen durch die Straßen wandeln, wenn blutjunge Mädchen in sündhaft kurzen Dursichtigkeiten beinahe gekleidet, schwitzen und sich lüstern räkeln. Dies ist meine Sichtweise nicht. Drum glaube ich, kann es vor allem dem VFH-Haus nicht schaden, wenn wenigstens vorübergehend eine Art visueller Sexualität einzieht und wir uns nach dem Mensa Schnitzerl gemütlich auf eine Bank setzen können - von mir aus einen Kaffee trinkend - und in aller Seelenruhe die Schönheiten der AGI - Oberstufe dabei zu beobachten wie sie sich drollig im Gras tummeln, nicht.


<< zurück