(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

QCD and the Nobel Prize 2004
dr.e, 14.12.2004 11:40 MEZ


 
Unter diesem Titel hält heute Prof. Harald Fritzsch von der LMU München den Kolloquiumsvortrag in Physik (17:15, HS C). Bekannt ist Fritzsch v.a. durch seine zahlreichen populärwissenschaftlichen Bücher, wie "Eine Formel verändert die Welt", "Die verbogene Raum-Zeit" oder "Vom Urknall zum Zerfall", die sicher vielen Physik-Interessierten ein Begriff sind.

Nunja, heute spricht er über Quanten-Chromo-Dynamik (die Theorie der starken Wechselwirkung). Für Arbeiten auf diesem Gebiet erhielten David Gross, David Politzer und Frank Wilczek 2004 den Nobelpreis für Physik.

5 Kommentare (< 5834 T)


olf, 15.12.2004 10:38 MEZ

Forschungsgeld, von dem uebrigens meine Diplomarbeit bezahlt worden waere. Wenn sie bezahlt worden waere. Wurde sie aber nicht. Was bedeutet, dass ich mir doch eine andere Moeglichkeit suchen muss das ganz grosse Geld zu machen. Zum Beispiel indem ich ein populaerwissenschaftliches Buch schreibe. Oder mir ein Taschenmesser kaufe (mein altes wurde auf dem unglueckseligen Psychologenfest gestohlen, zusammen mit meinem Duchgel uebrigens) und damit einen der 'meine-maechtigen-Freunde-Kohl-Stoiber-Merkel-und-Co' (Orginalzitat Fritzsch) erpresse. Hm, naja, vielleicht kauf ich mir doch ein Rubbellos...


monz.tar.bz2, 15.12.2004 8:56 MEZ

jo, des woa echt da voatrog vom semester


mage, 14.12.2004 18:39 MEZ

Also Roman und Marcel, hörts auf gscheit redn, weil ihr warts ja jetzt nicht dabei. war sicher der Vortrag des Semsters WS 2004/05 - gewürzt mit lustigen Anektoten von berühmten Wissenschaftlern und Politikern. Und mit seinem Taschenmesser will er erzwingen, dass 1 Mrd. Euro Forschungsgelder umgezweigt werden. Unbeschreiblich.


Marcel Reich-Ranicki, 14.12.2004 14:00 MEZ

Nicht zu vergessen sind auch seine zahlreichen wirklich wissenschaftlichen Bücher wie "Eine Furz geht um die Welt", "Die verbogene Schaumrolle" oder "Vom Urknall zum Fußball", die sicher allen Literatur-Interessierten, die auf Physik scheißen, ein Begriff sind. Große Literatur.


Roman Liedl, 14.12.2004 11:47 MEZ

Do seht's ihrs wieder amol burschen, mit forbn isch des groaße geld z'mochn. "Cromo", ned, des hoaßt "Forbe", und Quanten hot sicha etwos mit Radar und Kabel z'tian, ned.


<< zurück