(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

ICT-Gebäude bezogen
matz, 6.12.2004 10:46 MEZ

Nachdem ich während dem zweiten Teil der letzten Woche sehr beschäftigt war (...), komme ich erst heute dazu, eine Nachricht aus unserer neuen Unterkunft zu schreiben. Das mächtige Netzwerk, welches aus dem hohlen Boden unter unsere Schreibtische fließt, funktioniert inzwischen. Dafür ist das ICT offensichtlich als elektromagnetischer Bunker konzipiert worden, der jede Hanyverbindung abwehrt. Jene Glücklichen, deren Telefon zumindest den Verbindungsversuch erkennt, können sich schnell auf einen Fluchtbalkon retten um dort ein Gespräch zu führen. Der Empfang im Freien ist übrigens ausgesprochen gut.

Ansonsten beunruhigen mich langsam die benachbarten Drittmittelräume, in denen schon jetzt rege Betriebsamkeit herrscht, während in unserem Büro noch Müll herumliegt und bis jetzt erst zwei Personen in dem volleyballfeldgroßen Raum arbeiten. Um die geschäftige Ebenbürtigkeit der InfMath-Gruppe zu beweisen, werde ich jetzt einen Mülleimer organisieren gehen und vielleicht ein Ultraschallbild auf die Tür hängen.

Sonst wäre nur mehr zu hoffen, dass sich das Putzpersonal bald den Toilettanlagen im 2. Stock widmet, da hier sonst bald eine Seuche ausbrechen wird.

Ich möchte aber jeden herzlich einladen uns hier zu besuchen (Zimmer 2W04; genau, ein Türschild muss her!). Die Fensel-Gruppe hat Kaffeemaschinen mit Kartons für freiwillige Spenden (haha).

2 Kommentare (< 5976 T)


mage, 6.12.2004 13:56 MEZ

Den Kaffee werden wir dann heut mal testen.


R.U.GAY, 6.12.2004 10:55 MEZ

Andere Gebäude, andere Sitten.


<< zurück