(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

PISA 2003
dr.e, 4.12.2004 15:11 MEZ


 
Tja, den österreichischen Schülern wurde von der OECD nun amtlich ein Armutszeugnis in fast allen Fächern ausgestellt. In den Naturwissenschaften (das Wichtigste überhaupt, wie wir uns ja alle einig sind) fiel Österreich von Platz 8 (2000) auf Platz 20 (und unter den OECD-Schnitt) und verzeichnet damit auch noch den größten Abfall von allen Ländern, die an der Studie teilnahmen. Da fragt man sich notgedrungen, sind die Kinder dümmer oder fauler geworden, oder ist die Ursache doch vielleicht und ganz eventuell in der furiosen Bildungspolitik zu suchen.

OECD Program for International Student Assessment
http://www.pisa.oecd.org

derStandard.at/Schueler
http://derstandard.at/?id=1880874

1 Kommentar (< 5975 T)


R.U.GAY, 4.12.2004 16:22 MEZ

Und da sagt noch wer, dass dieBildungspolitik der ÖVP so gut sei. Und überhaupt sind ja die Ideen aus dem Bildungsministerium super...wie zum Beispiel das Aussetzen der Direktwahl der ÖH-Bundesvertretung.


<< zurück