(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

aetherische Klaenge
griff, 8.10.2004 9:59 MEZ

ich kann nur jedem das Proramm 'ecasound' empfehlen, mit dessen Hilfe man aus langen Dateien "Musik" machen kann :)

http://eca.cx/

so gehts:

$ <irgendwas was auf stdout schreibt> | \
ecasound -i stdin -o test.wav

mein favorit

$ locate e | ecasound -i stdin -o test.wav

5 Kommentare (< 6030 T)


schwarzerkaffee, 8.10.2004 14:03 MEZ

Was macht George Nussbaumer am Morgen?

Er liest sich die Salzstängel durch.


roli, 8.10.2004 13:12 MEZ

Ihr spinnts ja. Immer wandeln die irgendwelche Dateien zu unnützem Ton um. Das ist Mumpitz, völliger Stuhl.
Nun genung der Intoleranz gegenüber avantgardistischer Datenverarbeitung. Klus, ich glaube langsam, Dein Computer ist ein Wurlitzer. Ah ja. Da fällt mir der Witz mit dem George Nussbaumer und seinem "Keybord" wieder ein - natürlich werde ich solche Unkorrektheiten hier nicht weiterverbreiten. Gehabt Euch wohl, Ihr Spinner.


klus, 8.10.2004 12:55 MEZ

Hm. Wieder sehr seltsam. Mein test.wav spielt 1.11min lang "Geronimo`s Cadillac".


schwarzerkaffee, 8.10.2004 12:06 MEZ

ich kann det ned compilieren. dat programm is so bös. da hab ich's einfach wieda runtergelöscht, das böse. raff ich ned.


mage, 8.10.2004 11:28 MEZ

Diese engelsgleiche Kakophonie die Du mir geschickt hast, ist aber deine Booting-Ausgabe, oder? Herrliche Klänge!


<< zurück