(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Anwesenheiten
matz, 15.2.2010 22:59 MEZ


 
Jjn, wie Sie alle wissen trieb es in den letzten Jahren immer mehr Mitglieder diese Blogges aus ihrer Heimat in mehr oder weniger ferne Länder. Ich selbst friste nun schon bald ein Jahr mein Dasein in der Stadt des Bieres und baue am Gerät, einige andere arbeiten seit Mitte des Jahres unter dem Dach der Macht in der Stadt des Bundesadlers. Man spricht gar davon, dass ein mutiger Jüngling das Leben des Jägers und Sammlers an den Nagel hängen und sesshaft werden will. Konservativere Vertreter unserer Gattung wiederum verlegten in den letzten Wochen ihr Haus ins Land der kämpfenden Stiere.

Der langen Rede kurzer Sinn ist es, dass fast niemand mehr aus unserer illustren Runde ein ständiges Haus in Innsbruck pflegt. Die Mitglieder des Blogges kommen aber des Öfteren im Rahmen kurzweiliger Besuche in die Bergtrottelsiedlung am Inne. Ich denke es ist hoch an der Zeit unsere Visiten zu dokumentieren, damit man im Zweifelsfall eine weitere visitierende Person kontaktieren und in Folge gemeinsam das Gefäß bedienen dann. Ich rufe daher alle lustigen Gesellen auf, ihre Reisen auf den Einfallrouten der Westbahn, des Brennerpasses oder über die Luftbrücke nach Freising in den Schatten der nördlichen Kette in den Schedule hinwegzutragen. So sollte es ein leichtes sein schon frühzeitig koordinativ zu handeln. Ich werde für das kommende Ende der Woche beispielhaft voranschreiten.

Jjn.

5 Kommentare (< 2741 T)


, 17.2.2010 14:29 MEZ

Super Idee, wieso ist da nicht früher wer drauf gekommen?


mag.e, 17.2.2010 13:17 MEZ

Nicht, ganz famos. Ich selbst werde im Marzo die Heimat besuchen und mich ordnungsgemäß dafür inskribieren. Ein fideler Gruß aus der Stadt der Maurenfestung, seit heute mit eigener Habitacion.


roli, 16.2.2010 19:10 MEZ

Eine hervorragende Idee.


piwalker, 16.2.2010 11:06 MEZ

Nicht, welch großartige Idee des Wahl-Bayern... Ich werde auch das ein oder andere Mal meinem Geburtsort die Ehre erweisen und dort ein Wochenende hinwegsiechen. Es wird mir dann eine Freude und Ehre sein, mit dem ein oder anderen Weltenbummler dem Hefeweizen-Kult zu fröhnen und bei schwerem Bierdunste die alten Zeiten Revue passieren zu lassen. Tragen sie alle fleißig ihre Besuchszeiten im Zeitknecht online ein...


r.u.gay, 16.2.2010 9:46 MEZ

Check.


<< zurück