(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Episode V
olf, 19.12.2009 12:48 MEZ


 
Nach langer, muehsamer Suche ist es mir in Phnom Penh endlich gelungen, Spinne (gebraten) aufzutreiben. Und als Draufgabe gab's an demselben Stand auch noch Fledermaus. Vom kulinarischen her waren allerdings beide nicht unbedingt die Erleuchtung: Die Fledermaus war relativ trocken, und es war nicht grad sehr viel dran, fuer den grossen Hunger ist eine solche also nicht unbedingt empfehlenswert. Bei der Spinne waren die Beine zwar knusprig und recht lecker, aber insgesamt war das Ding zu oelig, und der Koerper war doch ziemlich massiv und, nun ja, - gewoehnungsbeduerftig...

3 Kommentare (< 2797 T)


olf, 23.12.2009 5:19 MEZ

Yep, bislang war die Tarantel ganz klar der Haertetest. Es gibt uebrigens bereits neues Material, allerdings werd ich wohl die naechsten Tage offline sein, da sich Weihnachten bei mir fernab der Zivilisation am Strand abspielen sollte...


, 22.12.2009 12:07 MEZ

Stimmt, besonders das Bild der Spinne schaut überhaupt nicht appetitlich aus. Gratuliere zu dieser bestandenen Überwindungsprüfung, da würden sogar die hartgesottenen SEALS scheitern!


mag.e, 19.12.2009 17:38 MEZ

Und das auf den etwas labilen Magen, der noch versucht die präventiven UNKUMIGM-Schutz-Schleier-Alkohol-Mengen zu verarbeiten. *würg*

Allerings auch: Bislang meine Lieblingsfolge! Gratulation und weiter so!


<< zurück