(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Das fundamentalste Menschenrecht
R.U.GAY, 17.11.2008 9:41 MEZ


 
Wer einen derartigen Landeshauptmann sein Eigen nennt, braucht wahrlich keine Kabarettisten aus dem feindlichen Ausland:

http://derstandard.at/?id=1226396837114

6 Kommentare (< 3141 T)


der Nörgler, 20.11.2008 21:49 MEZ

Haben's nicht auch mal die Gebeine der seligen Mary Vetsera gestohlen? Was wird nur aus Österreich!


mag.e, 20.11.2008 16:36 MEZ

Fehlt uns also nur noch die entsprechende Stellungnahme des Hl. Landesvaters zu diesem häretischen Vorfall.


pilum radix, 20.11.2008 1:05 MEZ

Jetzt erst erkenn´ich, was der Weise spricht...

Immer, wenn man glaubt, es ginge nicht mehr ärger, kommt eine Tat oder eine
Aussage aus dem Süden, die uns das Fürchten lehrt und uns die Hoffnung
schwinden läßt.
Zwar ist es klar, es sei "ein Menschenrecht, wenn eine Frau ihre Handtasche, wie
vor 2000 Jahren tragen kann", wie uns der neue (heilige?) Landes-Vater lehrt,
doch dass nun auch - ebenfalls, wie vor rund 2000 Jahren - Steine von den
Särgen hinweggenommen werden, und Leichname verschwinden, lässt uns doch mild
erschaudern.
Im Video heißt es ja auch, er sei in seiner "zur Festung ausgebauten Villa" gestorben und die Granitblöcke vor dem Mausoleum waren mehrere hundert Kilo schwer.

...die Geisterwelt ist nicht verschlossen.
Mein Sarg ist zu!


pilum radix, 20.11.2008 0:45 MEZ

Oder auch das hier:

http://derstandard.at/?url=/?id=1227102613392

Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!


mag.e, 17.11.2008 12:06 MEZ

Das mit den Handtaschen hat man bei der Allgemeine Erklärung der Menschenrechte glatt vergessen. Gelten in BZÖ-regierten Ländern wohl auch nicht bzw. sogar erweitert.


da Hofa mog die sch**** Weana a nitta, 17.11.2008 11:40 MEZ

493 Postings... tu felix austria... BZÖ, was ist das?


<< zurück