(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Physik-Beachparty
dr.e, 15.6.2007 19:17 MEZ


 
Weils so schön war. Nicht.

8 Kommentare (< 3660 T)


mag.e, 19.6.2007 23:30 MEZ

Die Fotos sind übrigens auf der StrV-Seite:
http://stv-physik.uibk.ac.at/modules.php?name=copp[...]

Aber nur mit komischem Login. Falls der nicht wegzubringen ist, kann ich sie hier auch online stellen.


mag.e, 19.6.2007 23:29 MEZ

...bei InfMathPhys-Blogs...


olf, 19.6.2007 18:50 MEZ

Bei der Beachparty erwaehnte ich dass es bei der Kombination Regenbogen & Gruppe von Physikern durchschnittlich neunzehn Sekunden dauert bis mindestens einer anfaengt zu erklaeren wie so ein Regenbogen entsteht (und dann ein Streit darueber losgeht, wieviel Grad genau es denn nun sind). Bei Blogs dauert's offenbar ein wenig laenger, aber es funktioniert trotzdem...


pilum radix, 18.6.2007 2:13 MEZ

Das mit dem Regenbogen ist ja ganz logisch!
Der Regenbogen muss natürlich all das Licht um ihn, bevor er es bunt machen kann aufsaugen. So entsteht um ihn ein Lichtvakuum (auch squeezed light genannt), das uns dunkel erscheint, weil die armen Lichtkerne so gequetscht sind. Doch wo genau ist ausserhalb des Regenbogens?
Diesmal war es ganz ausserhalb des Regenbogens nicht zuletzt deshalb auch dunkel, da schlechtes Wetter war, bei dem ja meist nie die Sonne scheint.
All das ist so einfach, und auch wieder nicht.


eh Ich, 17.6.2007 21:32 MEZ

Ich will FOOOTOOOS!!


Spike, 16.6.2007 21:07 MEZ

trotz meines frühen ablebens wars zeitlos...


mag.e, 16.6.2007 14:11 MEZ

Das hat sich Alexander von Aphrodisias auch gefragt.


mh, 16.6.2007 1:28 MEZ

Warum ists außerhalb des Regenbogens eigentlich immer soviel dunkler?


<< zurück