(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Gemeinnuetziger Verein InfMathPhys
R.U.GAY, 24.1.2007 8:27 MEZ


 
Ich muss ja gestehen, dass ich gleich all den anderen bezueglich der geborochenen Wahlversprechungen des Sandkastenkanzlers Gusi enttaeuscht aber wenig ueberrascht war. Nun aber glaube ich an einen maechtigen Plan, der nicht nur die Studiengebuehren defacto abschaffen wird, sondern auch dem InfMathPhys-Konsortium zu weiteren Ruhm bringen kann.

Wir muessen einen gemeinnuetzigen Teil des InfMathPhys-Imperiums, welcher als Verein angemeldet wird, erschaffen!

Angesichts der moeglichen Rueckerstattung des "Studienbeitrags" bei Nachweis von zur Zeit kolpotierten 60 Stunden pro Semester, wuerden wir eine voellig neue Riege von InfMathPhyslern erschaffen, welche uns nicht nur zu Diensten sind, sondern auch das Ansehen unserer exklusiven Gemeinschaft nach Aussen hin verbessern. Welche genauen Dienste, dass muesste natuerlich noch etwas ausgearbeitet werden, aber ich bin zuversichtlich, dass die InfMathPhys-Spinnen diesbezueglich einige erfolgreiche Initiativen starten koennen.

http://derstandard.at/?id=2737919

6 Kommentare (< 5195 T)


pilum radix, 24.1.2007 19:08 MEZ

Ich spiele den Pylon!


mag.e, 24.1.2007 15:06 MEZ

Eine wunderbare Idee, und wenn wir uns die Gebühr für die Vereinsgründung auch noch sparen wollen, treten wir einfach bei MaZirki bei. Vielleicht steht in dem Katalog der ehrenamtlichen Tätigkeiten aber drin, dass man mindestens ein Blasinstrument beherrschen muss...


MaZirki, 24.1.2007 12:37 MEZ

Ich unterstütze die initiative voll. auch ich werde demnächst einen verein gründen, der derartiges m,acht. allerdings mit titeln für alle mitglieder und einem tollen namen für den lebenslauf
zB ehrenamtlicher Honorarpräsidialreferendar des Vorstands der gesellschaft für interdisziplinären diskurs, kunst im öffentlichen raum und kolibrizucht, Titularepiskopalität, plurifizente Omnipotenz Ma Zirki.
das hat doch was?


Wessi, 24.1.2007 9:53 MEZ

Vergiß es!


OSSI, 24.1.2007 9:28 MEZ

na wenn das mal kein grund ist sich hier einzuschreiben? wo gibts den das entsprechende formular das zu handen welcher person eingereicht werden muss?? :D


ledo, 24.1.2007 8:37 MEZ

Die 60 Stunden bringt ein durchschnittliches Mitglied von InfMathPhys doch täglich zusammen.


<< zurück