(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

eltoms Kulturecke - Teil I: IL TROVATORE
eltom, 23.7.2006 15:14 MEZ


 
Gestern hatte ich das Glück mir meine erste Oper anzusehen. 'il trovatore' von Giuseppe Verdi. Die Bregenzer Seebühne war zu diesem Zwecke als eine industrielle Festung erbaut worden. Sehr beeindruckend, sehr viel Pyroshow und sehr viel Rauch. Die Schärgen des bösen Grafen von Luna waren in blaue Kampfanzüge mit Springerstiefeln und Schildkappe gekleidet und mit Kalaschnikows bewaffnet. Dagegen sahen die Zigeuner des edlen Manrico sehr schwächlich aus. Wer, wie ich, die Geschichte davor nicht kennt und auch nicht in der Lage ist 2 Stunden lang Arien und Chören in Italienisch zu folgen, der sollte sich im Vorhinein schlau machen, das macht das ganze wahrscheinlich um einiges interessanter...

http://de.wikipedia.org/wiki/Il_trovatore

3 Kommentare (< 5375 T)


Frauenversteher, 24.7.2006 12:06 MEZ

Weisst eh wie die Mütter sind: "Mei bled, jetz hob i doch des eigene Kind vabronnt!! So long draufhingarbeit und mit dem Deppen zam und jetz isch nur mehr Asche. Jo wurscht, nehm ma halt des da drueben, da kann ma a Mutter spielen. Trallalla..."


eltom, 24.7.2006 12:04 MEZ

Aeh ja, ich denke ungefaehr so ist die Geschichte...


mag.e, 24.7.2006 8:56 MEZ

Also jetzt mal langsam, die Tochter der Zigeunerin raubt den jungen Grafensohn und lässt dann in der Aufregung statt jenem den eigenen Sohn verbrennen? Und vor lauter Wehmut darüber adoptiert sie dann das verhasste Kind?


<< zurück