(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

L.A. on foot
matz, 16.7.2006 23:07 MEZ


 
Liebe Spinnen!

Nun bin ich schon fast 24h hier und ich muss sagen, dass es mir immer besser gefällt. Ich erledigte heute (zu Fuss) einige Einkäufe und auf dem Heimweg entdeckte ich etwas sehr Tolles.

Es ist ja so, dass es in zentralen Gegenden von großen Städten oft sehr schwierig ist ein ganz normales Lebensmittelgeschäft zu finden. Z. B. habe ich ein solches in New York noch nie gesehen. Hier befindet sich aber eines in unmittelbarer Nähe. Ich erstand dort sofort die oben abgebildeten Getränke (es gibt dort aber auch Weine und gekühlte Biere). Allerdings haderte ich vor dem Regal sehr lange mit mir selbst, weil es diesen Dosenriegel nämlich "ab 3 billiger" gegeben hätte. Als alter M-Preis-Kunde kostete es mich meine ganze Überwindung nicht 36 Dosen Cola ins Hotel zu schleppen.

Zum Glück gibt es hier in den vereinigten Staaten aber noch weitere Möglichkeiten zu sparen, wie sie uns in Tirol noch nicht bekannt sind. Eine davon ist, bei der Kassa eine von mehreren Nummern mit Namen wie "Super-Saver-Number" etc. bekannt zu geben. So eine habe ich natürlich nicht, aber die nette Frau vor mir "lieh" mir quasi ihre. Ich konnte also trotz dem Kauf von nur einer Mindermenge einen ganzen Dollar sparen und muss trotzdem nicht bis Freitag 2 Liter Cola pro Tag trinken.

Am Heimweg fragte mich noch eine ältere Frau nach dem Weg zum Beverly Drive. Ich gab ihr natürlich souverän Auskunft und wies sie darauf hin, dass sie ihr Hotel gleich sehen würde, wenn sie um die Ecke biege. Nicht, man muss sich nur auskennen.

1 Kommentar (< 5245 T)


mag.e, 16.7.2006 23:13 MEZ

In 24h zum Insider, du lebst dich schnell ein - weiter so! In Innsbruck fragst du dann gewiss Leute nach der Blue Line und nach dem Barnes & Noble.


<< zurück