(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Erfolg durch Mathematik $n+1$
schwarzerkaffee, 1.7.2006 9:07 MEZ


 
Liebe Spinnen. Die Christl und ich senden schöne Grüße an das InfMathPhys Konsortium aus dem Westen des wunderbaren Landes Kanada. Wir sind hier in der einzigartigen Stadt Vancouver - oder besser gesagt im Großraum Vancouver, auch "lower mainland" genannt. Ich muss sagen, also wirklich ganz köstlich.

Man stelle sich das folgendermassen vor (ich habe mir dieses Szenario vor meiner Reise schon des öfteren ausgemalt, war mir aber der tatsächlichen Gegebenheiten nicht bewusst, welche meine Tagträumereien um Größenordnungen übertreffen).
Vancouver liegt dicht am 49. Breitengrad (quasi dem BigMac Äquator) an der westlichen Pazifikküste des Nordamerikanischen Kontinents. Es befindet sich in der Provinz Britisch Kolumbien, das etwa 2.6 mal so groß ist wie Deutschland dagegen nur 4 Mio. Einwohner besitzt. Die Hälfte davon wohnt im Großraum Vancouver; die Hauptstadt jedoch ist Victoria, die auf einer der Westküste vorgelagerten Insel (Vancouver Island) liegt, die etwa die Größe der Schweiz besitzt. Eben diese Insel beschützt die Stadt Vancouver vor den erbarmungslos kalten Fluten des mächtigen Pazifiks. Darum kann man hier auch ohne weiteres baden. Die haben hier ja keinen Golfstrom, nicht.

Die Christl und ich ... jaja wir sind auf dem Industrial Problem Solving Workshop (IPSW), das organisiert wird vom Pacific Institut of Mathematical Sciences (PIMS). Diesem Event vorangegangen ist das sagenhafte Graduate Industrial Mathematical Modeling Camp (GIMMC) ebenfalls organisiert von PIMS. Das alles fand an der Simon Frasier Universität (SFU) statt und zwar im Institut for Interdisciplinary Research in Mathematical und Computational Sciences (IRMACS). Zusätzliche Fundings gabs vom der Organisation Mathematics of Information Technology and Complex Systems (MITACS). Es gilt hier als sehr chic Dinge abzukürzen - meist mit 4-5 Buchstaben, die man dann wieder als Wort liest.

Jaja , was soll ich sagen, wir lösten einige industrielle Probleme und andere wiederum nicht. Wir sind jetzt beide große Experten in Sachen Brennstoffzellen, ausserdem hat sich die Christl intensiv mit der Modellierung von Waldbränden beschäftigt und ich habe irgendetwas mit Ölförderung getan. Es war sehr interessant.

Wir wohnen jetzt nicht mehr am Campus, sondern in der Stadt. Wir leben in einer Wohnung, in der bereits Sexfilme gedreht wurden.

In Vancouver gibt es sehr viele Chinesen. Als Hongkong wieder in China eingegliedert wurde, durften viele HK Chinesen in andere Commonwealth Länder auswandern. Irgendwie scheint da Vancouver die nächste Commonwealth Alternative gewesen zu sein. Es gibt hier auf jedenfall einen Pier, da ist alles in Kantonesich. Man nennt Vancouver auch oft Hongcouver.

Also liebe Spinnen. Gute Nacht.

5 Kommentare (< 5401 T)


schwarzerkaffee, 2.7.2006 20:31 MEZ

selbstverständlich haben wir die fotos selbst angefertig. Die flagge .. jaja .. mein ureigenster einfall. ich klopfe mir jetzt noch kräftig auf die schulter.


mag.e, 2.7.2006 16:15 MEZ

Das mit den schneebedeckten Gipfeln und dem Meer hatte Christl ja anscheinend schon in Santander. Die Fotos habt ihr selbst angefertigt? Die Flagge ist sehr gut! Authentischer geht es wohl nicht.


schwarzerkaffee, 1.7.2006 18:26 MEZ

Nojo. Ich war dann gestern doch etwas müde, um gewissenhaft den Eintrag zu tätigen. Ich habe etwa die Szenarien nicht richtig beschrieben.

Es ist sehr beeindruckend, wenn man auf das Meer hnausblicken kann und gleichzeitig schneebedeckte Berggipfel im Blickfeld hat. Das ist sehr einzigartig. Das Meer ist "halbwegs" warm und frisst sich in vielen Fijorden in die Westküste (direkt hinter VC befindet sich der Indian Arm, welcher links unten im Bild zu erkennen ist). Da ist es sehr schön. All denjenigen, die Freizeitaktivität im Freien lieben und dennoch nicht auf den Großsstadtflaire verzichten wollen kann ich eine Reise hier her nur wärmstens empfehlen.


mag.e, 1.7.2006 14:45 MEZ

Ich denke mir auch, dass die damals gewiss anders dekoriert war.

Und $ ... $ -> [ tex ] ... [/ tex ].

Und schreibt mal wieder, klingt ja alls sehr spannend, da am 49. Breitengrad.


ledo, 1.7.2006 12:20 MEZ

Hast du die Wohnung auf Anhieb wiedererkannt?


<< zurück