(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

DAS SCHWEIGEN
geggi, 1.6.2006 21:39 MEZ


 
der blog ruht.alle in depri stimmung. vermute zusammenhang mit dem wetter. naja hier ein gedicht aus dem netz.

Schweigen

Über den Wäldern schimmert bleich
Der Mond, der uns träumen macht,
Die Weide am dunklen Teich
Weint lautlos in die Nacht.

Ein Herz erlischt - und sacht
Die Nebel fluten und steigen -
Schweigen, Schweigen!

16 Kommentare (< 5290 T)


mag.e, 2.6.2006 12:51 MEZ

Offenbar braucht ihr alle dringend eine UV-Therapie. Kann Madrid empfehlen.


olf, 2.6.2006 12:39 MEZ

Ich weiss wirklich nicht wer da jetzt aermer ist - geggi der online mit sich selbst spricht oder R.U.GAY der dabei mitliest...


koala, 2.6.2006 8:20 MEZ

Auch ich hoere Dich, geggi! Du bist nicht allein auf der Welt. Und der Mossad liest wahrscheinlich auch mit. Schalom, Kollegen!


strange zankl character, 2.6.2006 7:40 MEZ

Lieber Geggi,

ich rede gerne mit Dir, wenn Du Probleme hast. Anbei, ich wollte jetzt grad fragen, ob das Gedicht vom Trakl Schorsch stammt, aber dann hast in Deinem Redefluss eh schon alles verraten.

Danke fuer diese schoenen Zeilen Geggi.


R.U.GAY, 1.6.2006 23:03 MEZ

Armer geggi...ich lese dich...du bist nicht alleine...


geggi, 1.6.2006 21:59 MEZ

kann sein geggi, aber in diesem blog sind wir eh ganz allein geggi,


geggi, 1.6.2006 21:58 MEZ

ich glaub das findest jetzt nur du lustig geggi


geggi, 1.6.2006 21:58 MEZ

ja eh du kannst mich mal geggi


geggi, 1.6.2006 21:57 MEZ

geggi ich will euinfach nicht mehr mit dir reden


geggi, 1.6.2006 21:57 MEZ

ja danke du aber auch geggi


geggi, 1.6.2006 21:56 MEZ

he hallo schon lang nicht mehr gesehn geggi, gut schaust aus


geggi, 1.6.2006 21:56 MEZ

überhaupt, wenn hier keiner mehr was schreiben mag dann red ich halt mit mir selbst

hallo geggi


geggi, 1.6.2006 21:50 MEZ

ünbrigens ein gedicht von Georg trakel


geggi, 1.6.2006 21:49 MEZ

ähhm ruggi meinte ich


geggi, 1.6.2006 21:48 MEZ

nur geduld riggi


R.U.GAY, 1.6.2006 21:46 MEZ

...


<< zurück