(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

Sachen gibts...
sb, 19.5.2006 19:36 MEZ

"Die Geschichte klingt nach Horror vom Feinsten: Eine 91-jährige Frau gesteht auf dem Sterbebett, dass sie schwanger ist. Und zwar seit 46 Jahren. Die Ärzte schneiden später eine kürbisgroße Kapsel aus dem Leib der Toten und holen die Axt. In der Kalkschale finden sie tatsächlich einen kleinen Jungen, mit voll entwickelten Gliedmaßen, jedoch komplett verkalkt und mumifiziert. Mit Horror hat das indes wenig zu tun: Steinkinder entstehen, wenn eine Bauchhöhlenschwangerschaft nicht eigenständig vom Körper beseitigt (resorbiert) wird. Oft bleibt das Kind dann bis zum Tod der Mutter in ihrem Leib. Rund 300 Steinkinder sind historisch bekannt, das Tübinger Steinkind soll aber das schönste sein."

http://www.zeit.de/2006/21/bildergalerie_dinge?8

4 Kommentare (< 5302 T)


geggi, 20.5.2006 16:54 MEZ

und ich dachte, daß nur hühner eier legen


roli, 20.5.2006 12:23 MEZ

Igitt igitt.


mag.e, 19.5.2006 23:32 MEZ

Ganz besonders...brr.


matz, 19.5.2006 20:28 MEZ

Jaja, sehr lecker, nicht.


<< zurück