(c) 2004-11 InfMathPhys

inter.at

contact
 

UNKUMIGM HDB
R.U.GAY, 9.5.2006 0:11 MEZ


 
Es ist an der Zeit einen Dank an den Botschafter der Herzen, Kofi und natuerlich Mr.Fabulous (Potenzo), auszusprechen. Durch ihren unermuedlichen Kampf gegen das Vergessen und fuer den Erhalt wahrer cineastischer Kunstwerke, haben sie diese Welt ein wenig lebenswerter gemacht.

Man kann nun beinahe nicht mehr die Filme ueberblicken, die unzaehligen Stunden zaehlen und das vergossene Bier trinken, die ueber die Jahre durch die UNKUMIGM-Festivals errettet, mit Sinn gefuellt und geleert worden sind.

Als einen jener Filme, welche sich fuer immer in mein Gedaechtnis gebrannt haben, sei vor allem "Operation Dance Sensation" genannt. Stellvertretend fuer auf Kaffees Salzhauben-erzeugende Filme moege man diesen als Botschafter ansich sehen.

Doch warum hat nur Innsbruck, dieses Klein-Od in den Alpen, das Recht wahre Kunst zu beschuetzen. Ist es nicht sogar unsere Pflicht hinauszugehen und zu predigen? Ich folge den oben gedankten Personen und will dies tun.

Somit hat nun auch Heidelberg ein alternatives Film-Festival zur Errettung verkannter und verachteter Filme.

UNKUMIGM HDB

Den Ehrenschutz uebernimmt die Max-Planck-Gesellschaft, und ist in diesem Zusammenhang auch stolz einige der zur Auswahl stehenden Filme hier bekannt zu geben:

http://infmathphys.inter.at/files/unkumigm-hdb.pdf

1 Kommentar (< 5458 T)


mag.e, 9.5.2006 0:44 MEZ

Ich bin froh dass ich so weit weg bi... ähm ich meine natürlich: ich wünschte ich könnte dort sein, um mit euch "Die Mädels vom Immenhof" erleben zu dürfen.


<< zurück